German Unix User Group e.V.
Postfach 25 01 23
D-44739 Bochum
kontakt@guug.de
Impressum

Autor Matthias Kranz
Titel Heterogenes Softwarekonfigurationsmanagement mit UNIX
Paper
PDF: ffg2003-kranz.pdf (32551 Bytes)
Abstract

Wie stellen IT-Verantwortliche in Banken sicher, dass am 01.01.2002 um 00:01 Uhr auf allen Geldautomaten der Euro das Sagen und die DM ausgedient hat? Wie erreicht man, dass Tausende von SAP-Anwendern am Montag Morgen auf einen SAP-Client zugreifen, der auf die am Wochenende neu installierte Version der Datenbank und des Anwendungsservers abgestimmt ist?

Softwarekonfigurationsmanagement ist ein feststehender Begriff in großen bzw. komplexen Netzen. Wenn Applikationen, Konfigurationen oder Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt und an mehreren Orten nachvollziehbar installiert werden müssen, ist die Administration auf die Unterstützung durch ein entsprechendes Managementwerkzeug angewiesen.

Der Vortrag bzw. das Paper soll einen Überblick über die die allgemeinen und speziellen Anforderungen an ein Managementtool definieren und eine Zusammenfassung aktueller Technologien bieten. Es wird dargestellt, welche unterschiedlichen Objekte und Zustände im Softwaremanagement berücksichtigt werden müssen. Dazu zählen die zu adressierenden Benutzer, Systeme und Systemgruppen ebenso wie die Verteilobjekte und ihre Zielplattformen, die abstrakte Zusammenfassung von Konfigurationen zu Profilen, die Berücksichtigung von Abhängigkeiten zwischen Objekten und deren Parametrisierung. Außerdem fordern die unterschiedlichen Betriebssystemplattformen in einem heterogenen Netz eine Unterstützung verschiedenster Paketformate wie RPM, DEB, PKG, LPP etc. unter LINUX/UNIX sowie MSI, InstallShield und andere unter Microsoft Windows. Bei der eigentlichen Datenübertragung werden die alternativen Ansätze Push und Pull, Broad- und Multicast sowie Bandbreitenmanagement berücksichtigt. Abgeschlossen wird die technische Betrachtung durch die zu berücksichtigenden Sicherheitsaspekte.

In der Zusammenfassung werden, ergänzend zu einer Bewertung der vorgestellten Aspekte, Aufwände und Nutzen einer Einführung bzw. Anwendung von Softwarekonfigurationsmanagementwerkzeugen gegeneinander abgewogen.

Zielpublikum: Der Vortrag richtet sich an alle, die sich mit Software- und Konfigurationsmanagement in heterogenen Netzen beschäftigen oder dafür interessieren. Er setzt keine speziellen Kenntnisse voraus.

Über den Autor

Matthias Kranz ist 29 Jahre alt, verheiratet und lebt in Berlin. Seit 1993 beschäftigt er sich intensiv mit UNIX, inbesondere mit Linux. Während und nach dem Informatik-Studium in Erlangen und Berlin hat er unter anderem für Siemens-Nixdorf, das Forschungsinstitut GMD FOKUS, das DESY und die Linux Information Systems AG gearbeitet. Zur Zeit ist er als Consultant bei der ASDIS Software AG angestellt. Seit 1998 schreibt er regelmäßig Artikel für Fachzeitschriften und hält Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen, im Speziellen über "CVS" und "IP Quality of Service unter Linux".

Eine komplette Vortragsliste ist unter http://www.buug.de/~mkr zu finden.

Veranstaltungen
Kalender
24.November 2014
KWMoDiMiDoFrSaSo
47  17 18 19 20 21 22 23
48  24 25 26 27 28 29 30
49  1 2 3 4 5 6 7
50  8 9 10 11 12 13 14
51  15 16 17 18 19 20 21
52  22 23 24 25 26 27 28
GUUG News