German Unix User Group e.V.
Postfach 25 01 23
D-44739 Bochum
Tel. +49-89-380 125 95 0
Fax +49-89-380 125 95 9
kontakt@guug.de
Impressum
Letzte Änderung: 2014-04-17

Call for Presentations

GUUG-Frühjahrsfachgespräch

vom 26.02. bis 01.03.2013 an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Das Frühjahrsfachgespräch (FFG) ist eine Veranstaltung von und für IT-Profis aus dem Unix-/Linux-Umfeld. Als Hauskongress der German Unix User Group (GUUG) e.V. ist das FFG gleichzeitig auch die ideale Gelegenheit zu einem persönlichen Treffen der Mitglieder der GUUG. Der Schwerpunkt des Kongresses liegt auf technischen und praxisorientierten Fragestellungen beim Betrieb von IT-Systemen. An Bedeutung gewinnen aber zunehmend auch rechtliche, ethische, soziale und ökonomische Aspekte der Informationstechnologie.

Die viertägige Konferenz teilt sich in zwei Tutoriums- und zwei Vortragstage. Die Tutorien können ein- oder zweitägig ausgelegt sein. Für Vorträge sind auf der Konferenz 40-minütige Präsentationen in zwei parallelen Tracks vor einem fachkundigen und interessierten Publikum vorgesehen, wovon 5-10 Minuten für die Diskussion eingeplant werdeni sollten. Die Folien werden im Nachgang über unseren Webserver zur Verfügung gestellt, sofern uns eine schriftliche Erklärung des Autors vorliegt, dass diese Rechte Dritter nicht verletzen. Möchten Sie als professioneller System- oder Netzwerkadministrator, Entwickler, Datenbankexperte, Systemarchitekt oder IT-Sicherheitsexperte über Ihre Erfahrungen berichten, Ihre Fragestellungen vortragen und diskutieren? Dann bieten wir Ihnen dafür einen im deutschsprachigen Raum einzigartigen Teilnehmerkreis.

Für Tutorien, Workshops und Vorträge suchen wir Referenten, die

  • neue Entwicklungen vorstellen,
  • interessante Fragestellungen aufwerfen und Lösungswege zeigen,
  • einen Überblick über ein interessantes Themengebiet ermöglichen,
  • aus ihrer Praxis oder ihren Projekten berichten.

Informationen zu den Programmen der bisherigen FFG finden Sie unter: hier.

Dem Fokus der Konferenz entsprechend sollten sich die eingereichten Beiträge in mindestens eine der folgenden Kategorien einordnen lassen:

  • Betriebssysteme+Applikationen: Architekturen, Rechtekonzepte, neue Entwicklungen, Administration, Mobilsysteme
  • Netzwerke: Protokolle, Technologien
  • Virtualisierung: OS, Netze, Cluster, SAN, Dateidienste, (Hoch-)Verfügbarkeit etc.
  • HA: OS/Storage-Virtualisierung, IaaS und Cloud
  • Cluster-Dateisystem: Hier sind besonders Praxiserfahrungen interessanter als theoretische Vorträge
  • Informationssicherheit: Organisatorische, betriebliche und insbesondere technische Aspekte
  • Infrastruktur des Rechenzentrums: Klima, Energie und Überwachung
  • Betrieb: Monitoring, Backup/Datensicherung
  • Nicht-technische Themen: Arbeitsorganisation, rechtliche Fragestellungen, Lizenzen und Patente

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Thema für das FFG geeignet ist, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns (ffg2013@guug.de). Wir freuen uns über alle Beiträge mit konkretem Praxisbezug. Reine "Produktpräsentationen" sind jedoch nicht erwünscht.

Einreichung von Vorschlägen

Die Einreichung von Abstracts (max. 2.000 Zeichen) und einiger biographischer Angaben über den Autor erfolgt ausschließlich online über unsere Website Einreichung von Beiträgen.

Die Abstracts werden vom Programmkomitee einem Review unterzogen. Die einreichenden Autoren werden über Annahme bzw. Nichtannahme Ihres Beitrages zeitnah informiert. Alle angenommenen Sprecher werden ermuntert, ein Paper (ca. 8-20 DIN A4 Seiten) zur Aufnahme in den Workshopband zu verfassen. Damit erhalten Sie zusätzlich die Möglichkeit, eine voll zitierfähige Veröffentlichung vorweisen zu können. Die Proceedings werden mit eigener ISBN erscheinen und später auch über die Webseiten des GUUG e.V. erhältlich sein. Dafür benötigen wir eine schriftliche Zusicherung, dass die Papers keinerlei Rechte Dritter verletzen. Für Tutorien werden ausführliche schriftliche Unterlagen benötigt, die ausschließlich den Teilnehmern der entsprechenden Tutorien zur Verfügung gestellt werden.

Wir begrüßen Informationen von Herstellern aus erster Hand. Jedoch dient das FFG dem technischen Austausch und der Weiterbildung, es ist keine Sales- oder Marketingplattform.

Alle Referenten sind zur Teilnahme an Frühjahrsfachgespräch und an der Abendveranstaltung von der GUUG herzlich eingeladen. Reisekosten werden nicht von der GUUG übernommen. Sollte dies für Sie ein Problem darstellen, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden; wir werden dann versuchen, einen Sponsor zu finden.

Termine

Annahmeschluss für Abstracts: 27.10.2012
Tutorien: 26./27.02.2013
Konferenz: 28.02/01.03.2013

Programmkomitee

Michael Barabas (dpunkt.verlag)
Lars Marowsky-Brée (SUSE)
Hella Breitkopf (Tomorrow Focus Technologies)
Andreas Bunten (Controlware GmbH)
Detlef Drewanz (Oracle Deutschland B.V. & Co. KG)
Prof. Erwin Hoffmann (FH Frankfurt)
Dr. Christian Paulsen (DFN-Cert Services GmbH)
Bernd Neubacher (GUUG e.V.)
André von Raison (iX)
Ralf Spenneberg (OpenSource Training Ralf Spenneberg)
Dr. Christoph Wegener (wecon.it-consulting)
Ingo Wichmann (Linuxhotel)
Programmverantwortlich: Dirk Wetter (Dr. Wetter IT-Consulting)

Informationen zur Veranstaltung und Anmeldeformalitäten werden ab November 2012 auf der Website der GUUG zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns über Firmen, die Interesse an einem Sponsoring haben oder auf der begleitenden Ausstellung auftreten wollen. Bitte mailen Sie an ffg2013@guug.de.

Veranstaltungen
Frühjahrsfachgespräch 2014
23. - 26.09.2014 an der Ruhr-Universität Bochum
Kalender
24.April 2014
KWMoDiMiDoFrSaSo
16  14 15 16 17 18 19 20
17  21 22 23 24 25 26 27
18  28 29 30 1 2 3 4
19  5 6 7 8 9 10 11
20  12 13 14 15 16 17 18
21  19 20 21 22 23 24 25
GUUG News