GUUG e.V.
Antonienallee 1
45279 Essen
kontakt@guug.de
Impressum

Call-for-Papers

Das Frühjahrsfachgespräch (FFG) der German Unix User Group (GUUG) e.V. ist die jährliche Veranstaltung von und für professionelle Systemadministratoren und -programmierer. Gleichzeitig ist es der "Hauskongress" der GUUG und damit die ideale Gelegenheit zu einem persönlichen Treffen der Mitglieder. Der Schwerpunkt liegt auf technischen Fragestellungen, wobei sowohl der kommerzielle als auch der Open Source-Bereich gleichermassen von Interesse sind. Daneben sollen aber auch rechtliche, ethische, soziale oder ökonomische Fragestellungen nicht zu kurz kommen, die mit dem Einsatz und der Administration von Informationsverarbeitungssystemen in Zusammenhang stehen.

Das FFG beginnt mit zwei Tutoriumstagen (Di, Mi). Darüber hinaus möchte die GUUG in diesem Rahmen auch Workshops durchführen, in denen die Teilnehmer unter Anleitung selbst die entsprechenden Services aufsetzen und konfigurieren können. Donnerstag und Freitag finden zwei parallele Tracks mit Vorträgen statt. Begleitend zu den Vortragstracks sind Poster-Sessions geplant. Dabei werden Projekte, Programme oder Ideen in kurzer Form an zentraler Stelle vorgestellt. Die Autoren werden zu bestimmten Zeiten am Poster sein, um mit Interessenten über ihre Projekte zu diskutieren.

Möchten Sie als professioneller Anwender, Administrator oder Programmierer über ihre Erfahrungen berichten, ihre Fragestellungen vortragen und diskutieren? Wir bieten dafür einen Teilnehmerkreis, welcher in dieser Form im deutschsprachigen Raum einzigartig ist. Für Tutorien, Workshops, Vorträge und Poster suchen wir Referenten, die

  • über neue Entwicklungen berichten,
  • neue Fragestellungen aufwerfen,
  • einen Überblick über ein interessantes Themengebiet ermöglichen, oder
  • aus Ihrer Praxis berichten.

Themenvorschläge

  • Netzwerke: Protokolle, Wireless LAN - Technologien, ...
  • Programmiersprachen, -techniken und -werkzeuge
  • lizenzrechtliche Fragen: GPL, Softwarepatente, ...
  • Betriebssysteme: Unix, Linux, Personalcomputer, Mainframe, ...
  • Storagetechnologien: SAN, NAS, iSCSI, Filesysteme, Virtualisierung, ...
  • Backup: Methoden, Techniken, Eigenentwicklungen vs. Kommerzielle Produkte, ...
  • Security: Firewall, IDS, IPsec, VPN, ...
  • Hochverfügbarkeit: Clustering, Load-Balancing, ...
  • Systemmonitoring, Performancetuning
  • Directory Services
  • Datenbanktechnologien
  • Infrastrukturdienste: Mail, DNS, ...

Ein Vortrag sollte inklusive der Zeit für Diskussion und Fragen 45 Minuten dauern. Tutorien sollten auf einen oder zwei Tage ausgelegt sein. Bei Workshops sind wir zeitlich flexibel und für Vorschläge offen.

Ausdrücklich beschränken wir uns nicht auf bestimmte Betriebssysteme, besonders interessant sind Fragestellungen in einem heterogenen Systemumfeld. Ebenso beschränken wir uns nicht auf das Open-Source- oder kommerzielle Umfeld. Nur Referenten aus den unterschiedlichen Umgebungen können eine wirklich konstruktive Diskussion entfachen.

Einreichung von Vorschlägen

Die Einreichung von Vorschlägen zu Tutorien, Workshops, Vorträgen und Postern muss online erfolgen. Für ein Tutorium, Vortrag oder Poster müssen neben einem Abstract des geplanten Beitrags (ca. 1 DIN A4 Seite) einige biographische Informationen über den Autor bzw. die Autoren eingereicht werden.

Das Programmkomitee bewertet die Abstracts, trifft anhand dieser Bewertung eine Auswahl und benachrichtigt die entsprechenden Auttoren. Von allen Vortragsreferenten wird erwartet, daß sie termingerecht ein Paper abgeben (ca. 8-20 DIN A4 Seiten), welches in den Proceedings, deren Verkauf über den Buchhandel geplant ist, und auf der Website der GUUG veröffentlicht wird. Für Tutorien werden ausführliche schriftliche Unterlagen benötigt, die ausschliesslich den Teilnehmern der entsprechenden Tutorien zur Verfügung gestellt werden. Teilnehmer der Poster-Session erhalten eine Stellwand zu Ihrer Verfügung. Das Poster darf deshalb das Format DIN A1 nicht übersteigen.

Die Referenten und Teilnehmer an der Poster-Session werden von der GUUG zum Frühjahrsfachgespräch eingeladen. Dies schließt den Eintritt zum geselligen Abend ein. Bei Autorengruppen wird nur ein Referent eingeladen, die anderen können sich zum Mitgliederpreis anmelden. Vortrags- und Tutoriumsreferenten können außerdem kostenfrei die Tutorien besuchen und werden während des Frühjahrsfachgespräches von der GUUG in einem Hotel untergebracht. Wenn ein Sprecher sonst keine Möglichkeit hätte, zur Veranstaltung zu kommen, können auch die Reisekosten übernommen werden. Tutoriumssprecher erhalten darüber hinaus ein Honorar.

Termine

26.11.2004 letzter Abgabetermin für Abstracts der Beiträge
10.12.2005 Mitteilungen über (nicht) akzeptierte Beiträge an die Autoren
28.01.2005 letzter Abgabetermin für die druckfertigen Papers
22./23.02.2004 Tutorien
24./25.02.2004 Konferenz

Programmkomitee

  • Dr. Matthias Mann (Vorsitzender, HVBInfo GmbH)
  • Bernd Neubacher (GUUG)
  • André von Raison (iX)
  • Susanne Ruppel (GUUG)
  • Martin Schulte (GUUG)
  • René Schönfeldt (dpunkt Verlag)
  • Ralf Spenneberg
  • Wolfgang Stief (best Systeme GmbH)
  • Dr. Christoph Wegener (WECON EDV-Consulting)

Informationen zur Veranstaltung und Anmeldeformalitäten werden ab Januar 2005 auf der Website der GUUG zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns über Firmen, die Interesse an einem Sponsoring haben oder auf der begleitenden Ausstellung auftreten wollen. Bitte mailen Sie an ffg@guug.de.

Veranstaltungen
FFG2017
Frühjahrsfachgespräch 2017
21. bis 24. März 2017 an der TU Darmstadt
Kalender
21.Oktober 2017
KWMoDiMiDoFrSaSo
41  9 10 11 12 13 14 15
42  16 17 18 19 20 21 22
43  23 24 25 26 27 28 29
44  30 31 1 2 3 4 5
45  6 7 8 9 10 11 12
46  13 14 15 16 17 18 19
GUUG News